Masterstudium Recht und Wirtschaft für TechnikerInnen

Das Masterstudium Recht und Wirtschaft für TechnikerInnen wendet sich an alle AbsolventInnen der technischen und naturwissenschaftlichen Studien sämtlicher österreichischer Universitäten und Fachhochschulen (Diplom- oder Bachelorstudien). Seit dem WS 2012/13 können diese AbsolventInnen juristische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse im Rahmen eines maßgeschneiderten Studiums in Rottenmann am UZR erwerben. Für dieses sind grundsätzlich keine Studiengebühren zu entrichten.

Die AbsolventInnen einer technischen oder naturwissenschaftlichen Studienrichtung benötigen verstärkt wirtschaftswissenschaftliche und rechtswissenschaftliche Kenntnisse, weil sie im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit zunehmend mit juristischen und wirtschaftlichen Fragestellungen konfrontiert sind. Die Palette reicht von Fragen der Vertragsgestaltung, über jene des Datenschutzes, des Umwelt-, des Sachverständigen- oder des Patentrechts bis hin zu Qualifikationen im Managementbereich.

In einem Zeitraum von 4 Semestern können am UZR im Rahmen einer praxisorientierte und interdisziplinäre Ausbildung diese Kompetenzen erlernt werden. Um auch ein Angebot für Berufstätige bzw. die Möglichkeit eines Doppelstudiums zu eröffnen, werden die Lehrveranstaltungen mittels Fernstudium (ca. 90 %) und in Präsenzeinheiten (ca. 10 %) nach Maßgabe der Möglichkeiten blockweise am Wochenende und in den Abendstunden angeboten.

Einstiegsvoraussetzung
Voraussetzung für die Zulassung ist der Abschluss eines technischen oder naturwissenschaftlichen Bachelor- oder Diplomstudiums oder eines anderen gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung.

Hier eine Auflistung der inländischen Studien die zum Masterstudium Recht und Wirtschaft für TechnikerInnen berechtigen:
 

  • AbsolventInnen eines technischen oder naturwissenschaftlichen Bachelor- oder Diplomstudiums (auch Lehramtstudien und Studien einer Fachhochschule)
  • AbsolventInnen des Diplomstudiums Wirtschaftsinformatik (Studienplan 2002W) können zugelassen werden, wenn während des Studiums folgende Studienleistungen erbracht wurden:
              - Wahlfach aus Informatik im Ausmaß von 24 ECTS (16 Sst.)
              - Wahlfach aus Informatik im Ausmaß von 12 ECTS (8 Sst.) in Verbindung mit einer informatiknahen Diplomarbeit.
  • AbsolventInnen vom Bachelorstudium Produktion und Management der FH OÖ (BSc)
  • AbsolventInnen vom Bachelorstudium Innovations- und Produktmanagement an der FH OÖ
  • AbsolventInnen vom Bachelorstudium Informatikmanagement an der TU Wien

Wurde ein anderes Studium absolviert, muss ein Antrag auf Zulassung zum Studium gestellt werden.
 
Abschluss:
Master of legal and business aspects in technics (MLBT oder MLBT (JKU))

Dauer:
4 Semester